Peter Scholl-Latour Forum
Mit aktuellen News des Tages.


#1

Neues Buch von Herrn Scholl-Latour?

in Literatur 27.01.2014 22:45
von John • 1 Beitrag

Hallo zusammen!

Ich weiß leider nicht ob dieses Forum überhaupt noch aktiv ist, aber ich würde mich sehr freuen wenn es so wäre.

Meine erste Frage in die Runde: weiß jemand ob und wann ein neues Buch von Herrn Scholl-Latour erscheint?

LG John

nach oben springen

#2

RE: Neues Buch von Herrn Scholl-Latour?

in Literatur 07.02.2014 01:14
von Bullway • 771 Beiträge

Eigentlich konnte man jedes Jahr auf mindestens ein neues Buch warten :-)


___________________________________________________________

Wissen ist Macht aber nichts zu wissen macht für die Meisten nichts.

nach oben springen

#3

RE: Neues Buch von Herrn Scholl-Latour?

in Literatur 22.04.2014 18:07
von Micha64 • 4 Beiträge

Im Herbst wird ein neues Sachbuch erscheinen.
Daneben arbeitet Herr Scholl - Latour an seiner eigenen Autobiografie. Das sollen wohl 3 Bände werden.

LG Micha

nach oben springen

#4

RE: Neues Buch von Herrn Scholl-Latour?

in Literatur 06.05.2014 10:20
von Micha64 • 4 Beiträge

Das neue Buch von Peter Scholl - Latour wird ab dem 10.Oktober 2014 erhältlich sein. Erscheinen wird es im Propyläen - Verlag.
Titel : "Der Fluch der bösen Tat - Das Scheitern des Westens im Orient"

nach oben springen

#5

RE: Neues Buch von Herrn Scholl-Latour?

in Literatur 15.05.2014 23:57
von Bullway • 771 Beiträge

Super :-) Endlich wieder "Stoff"


___________________________________________________________

Wissen ist Macht aber nichts zu wissen macht für die Meisten nichts.

nach oben springen

#6

RE: Neues Buch von Herrn Scholl-Latour?

in Literatur 19.05.2014 17:38
von Micha64 • 4 Beiträge

Ich habe übrigens 2 Bücher von PSL doppelt und würde sie abgeben wollen, wenn Interesse da ist!
Es sind : "Kampf dem Terror - Kampf dem Islam" von 2002 , Lizenzausgabe von RM Buch & Medien GmbH sowie
" Weltmacht im Treibsand -Bush gegen die Ayatollahs" von 2005 , Lizenzausgabe von WELTBILD

beide je 1x gelesen, gebunden, keine Schäden an Schutzumschlag oder Buch !
wie neu!

Wer also Interesse hat, einfach ne kurze Nachricht

zuletzt bearbeitet 19.05.2014 17:59 | nach oben springen

#7

RE: Neues Buch von Herrn Scholl-Latour?

in Literatur 24.05.2015 23:53
von Bazi • 99 Beiträge

Scholl-Latours letztes Buch und Erbe:
„Der Fluch der bösen Tat“

In meinen Worten:
Der Untertitel: „Das Scheitern des Westens im Orient“ sagt schon einiges. Scholl-Latour geht in diesem Buch besonders scharf mit der „angelsächsisch-saudischen Allianz“ ins Gericht und zeigt auf, wie der Westen z.B. dem Abschlachten hunderter, regulär gewählter, Politiker der Muslim-Bruderschaft in Ägypten, zumindest schweigend gegenüberstand und den saudischen Einfluss billigte – obwohl die Moslembrüder, nach Scholl-Latours Auffassung, wohlmöglich einen recht gemäßigten „islamischen Staat“ in Ägypten angestrebt hätten und die Sadat-Attentäter nur eine kleine Splittergruppe gewesen seien.
Außerdem stürzt der Westen nacheinander die letzten laizistischen Systeme der Region:
Erst die „sozialistische“ Mossadeq-Regierung im Iran, dann die demokratische gewählte in Algerien, dann Hussain im Irak und jetzt Assad in Syrien. Und immer werden die relativ gemäßigt-religiösen Krafte bekämpft! So setzen sich die radikalen Untergrundkämpfer durch, die wiederum oft von den Saudis unterstützt werden.
Die Scheichs scheinen daran interessiert zu sein, dass sich kein „gemäßigt-islamischer Staat“ durchsetzt, da dieser ihre feudalistisch-religiösen Systeme infrage stellen würde.
Die Einsickerung islamischer Kämpfer ins syrische Kurdengebiet, die dann den islamische Staat (ISIS) ausriefen, soll durch türkische „Osmanen-Reichs-Phantasien“ und saudische Gelder erst ermöglicht worden seien.
Was hilft es, wenn die NSA die Daten aller Terroristen hat, wenn niemand das kulturelle Eifühlungsvermögen besitzt, daraus eine vernünftige Strategie abzuleiten? Die islamische Welt, mit ihren zahllosen verfeindeten reigiösen Splittergruppen, ist für den westlichen Betrachter kaum zu durchschauen und so sollten stabile Staatssysteme nicht leichtfertig für kapitalistich-imperialistische Experimente geopfert werden, nur weil dort kein "lupenreiner Demokrat" regiert.

Zur Ukraine-Kriese merkt er an, dass neben der historischen Nähe der Ukraine zu Russland, der Anteil von Europäern im „russischen Lager“ weiter sinkt, während man sich in den moslemischen Gebieten vervielfacht. Die daraus resultierende Zuwendung Russlands nach Asien (China und dem Iran) sei somit zwangsläufig (auch aus dem Volksempfinden).Und wie schnell wir die Ukraine, oder Georgien in die EU aufnehmen, hat Frau Merkel ja grade bekannt gegeben: „Erst noch grundlegende Reformen ..., und man will Russland nicht zu sehr verärgern!“ ... Wieviel demokratischer als Russland ist denn Indien, wo 2/3 der Wähler Analphabeten sind?
Scholl-Latour hält die westliche Weltpolitik, spätestens seit dem Ende des Kalten Krieges, für das Ergebnis eines, aus einer bipolaren Weltsicht hervorgegangenen, katastrophalen Lenkungwillens und zeigt Verständnis, für das daraus resultierende russisch-(chinesisch-) schiitische Zweckbündnis.

Mal wieder ein Scholl Latour der in seiner Klarheit überrascht: Auch die USA muss in dieser Welt mehr Staaten dulden, als sie lenken kann. Eine Absage an den Glauben durch totale Kontrolle eine friedliche Welt schaffen zu können und ein düsterer Ausblick in die Zukunft!

zuletzt bearbeitet 25.05.2015 00:22 | nach oben springen


http://www.peter-scholl-latour-forum.de

.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Red Knight
Forum Statistiken
Das Forum hat 626 Themen und 1127 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen