Peter Scholl-Latour Forum
Mit aktuellen News des Tages.


#1

Moskau: Snowden ohne Freunde?

in Tägliche News 30.06.2013 18:23
von Bazi • 99 Beiträge

Da verräht uns Jemand, dass, wir (besonders wir Deutsche) Opfer einer krimminellen Handlung (Internet-Überwachung der USA) sind, und der Druck des Straftäters reicht aus, um diesen Menschen jeder Zuflucht zu berauben. Bekommt man da nicht eigentlich "Finder-Lohn"? O.k., die USA können „Überläufer“ nicht dulden, aber was ist mit uns? Ist die EU nicht eigentlich (schon aus Dankbarkeit) zur Solidarität mit unserem Freund Snowden verpflichtet? – Auslieferungsabkommen hin oder her! Oder sollten in Europa die Leute, die jetzt irische „Bänker-Gespräche“ veröffentlichen, um ihr Leben fürchten müssen?

Geheimdienstaktionen gegen eindeutige Feinde sehe ich ja recht gelassen, aber Deutschland ist keine Besatzungszone mehr (CIA-Ton:„3.bester Freund“) - zumindest seit der Wiedervereinigung!
Schuss mit dem CIA-Bespitzellungs-Wahn! Was hat der uns denn gebracht? Ob in Südamerika (Honduras, Cuba, Argentinien...), oder in Asien (Vietnam, Iran, Irak, Afganistan...), - CIA-Akivitäten haben nie die Welt befriedet – ihre Aktivitäen haben die Al Quaida erst ermöglicht und das Ende des Shaars im Iran, den russischen Einmarsch in Afganistan, oder den Zusammenbruch der UdSSR schlicht verpennt!
Dafür verzichte ich nicht auf meine Grundrechte!

Daher sollten wir JETZT, klarer als bei Julian in London, FÜR SNOWDEN EINTRETEN:

Asyl, für, den eindeutig politisch Verfolgten, Snowden!
Lebenslange Rente, für den Verteidiger meiner Rechte!
Kauft equadorianische Blumen!

zuletzt bearbeitet 30.06.2013 18:42 | nach oben springen

#2

RE: Moskau: Snowden ohne Freunde?

in Tägliche News 03.08.2013 01:29
von Bazi • 99 Beiträge

Julian Assange (WiKiLeaks-Chef) sitzt seit einem Jahr in der equadorianischen Botschaft in London fest!
Bradley Mannings (WiKiLeaks-Informant aus dem US-Millitär) hat vorgestern in Washington 130 Jahre Haft wegen Spionage bekommen!
Edward Snowden bekam gestern in Moskau 1 Jahr Asyl in Russland, ohne offiziellen Personenschutz.

Zumindest ist jetzt klar, was ""Whistleblower" in Amerika zu erwarten haben!
130 Jahre Haft kann wohl nicht als Lockangebot für Assange und Snowden verstanden werden - auch wenn das Endgültige Urteil wohl noch bis Mitte August aussteht.
Nur sollten sich die amerikanischen Strategen dochmal überlegen, ob es ihnen wirklich lieber ist, wenn sich ihre "Whistleblower" nach Russland absetzen müssen, da sie in den USA ein Abschreckungs-Urteil erwarten müssen?!
Und schließlich gäbe es in den USA noch die Begnadigung durch den Präsidenten - doch auch da zeigt der "Nobelpreis-Präsident" nur traditionelle "Cowboy-Signale".
Dass die deutsche Regierung nun einen überholtes Spionage-Abkommen mit Großbritanien und den USA aufkündigt ist zwar nur Markulatur, aber zeigt doch, dass man ein Signal für einen neuen Umgang unter verbündeten Demokratien setzen möchte! - Nur die Möglichkeiten ... ? - und die Eier!

zuletzt bearbeitet 03.08.2013 01:56 | nach oben springen

#3

RE: Moskau: Snowden ohne Freunde?

in Tägliche News 21.08.2013 23:29
von Bazi • 99 Beiträge

Nachtrag, 22.Aug. 2013:

Der 25-jährige Bradley Mannings hat nun doch „nur“ 35 Jahre Haft, in der letzten Instanz, bekommen.
Frühestens nach 8 Jahren kann er auf Bewährung hoffen.

Ein Urteil, das schon etwas Menschlichkeit in der US-Justiz zeigt und den „konservativen Hardlinern“ sicher nicht passen wird. Aber, ob 8 oder 35 Jahre steht ja noch aus. Ob sein Handeln eine humanitäre Einsicht bei US-Militär und -Geheimdiensten erzeugen wird, ist weiterhin zu bezweifeln. Eine zukünftige öffendliche Aufarbeitung könnte Mannings nützen, als auch schaden.
Aber er scheint ja auch von Julian Assange (WiKiLeaks-Chef) nicht grade Rückendeckung erhalten zu haben. Diesser hatte, trotz Bitte und Mahnung, bei der Veröffendlichung seiner Geheim-Informationen, nicht sonderlich auf Mannings Sicherheit Rücksicht genommen.

zuletzt bearbeitet 21.08.2013 23:31 | nach oben springen

#4

RE: Moskau: Snowden ohne Freunde?

in Tägliche News 24.09.2014 17:28
von Bazi • 99 Beiträge

Heute hat Eduard Snowden den alternativer Nobelpreis bekommen! Für den Friedensnobelpreis hat er wohl für zuviel Unfrieden gesorgt? Aber zumindest für den Alternativen hatten die Stockholmer die Eier! - Respekt - Ob ihm das helfen wird? Hatten wir eigentlich schon mal einen, von dem Amis verfolgten Nobelpreisträgen?

zuletzt bearbeitet 24.09.2014 17:29 | nach oben springen

#5

UN steht hinter Julian Assange !

in Tägliche News 05.02.2016 11:53
von Bazi • 99 Beiträge

05.02.2016

„Ein UN-Gremium hat sich für eine Freilassung des seit dreieinhalb Jahren in der ecuadorianischen Botschaft in London lebenden Wikileaks-Gründers Julian Assange ausgesprochen. Zudem sollte der 44-Jährige Anspruch auf Entschädigung haben, hieß es. ...“

„... Rückblick: Im Juli 2010 veröffentlicht Wikileaks etwa 90.000 zumeist geheime US-Dokumente über den Afghanistan-Krieg. Einen Monat später erlässt die Stockholmer Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen des Verdachts der Vergewaltigung, hebt ihn aber später auf.
Im Oktober landen 400.000 Geheimdokumente bei Wikileaks, mehr als 250.000 Berichte bringen US-Diplomaten in Schwierigkeiten. Im Dezember des gleichen Jahres wird er von der britischen Polizei in London wegen eines neuen Haftbefehls aus Schweden festgenommen. Nach einer Woche Untersuchungshaft kommt er gegen Kaution frei.
Nach großem Tauziehen vor Gericht bestätigt im Mai 2012 das höchste britische Gericht seine Auslieferung nach Schweden. Assange flieht in die ecuadorianische Botschaft. Im August gewährt Ecuador ihm Asyl. Im September 2014 ruft Assange die Expertengruppe des UN-Menschenrechtsrats an und macht dort geltend, er sei "willkürlich inhaftiert".“

(Zitiert aus:Die Welt.de; 05.02.2016)

Großbritanien ignoriert bislang diesen Beschluss! bzw. kündigen ihren Verstoß gegen den Beschluss an!
Wer mit der USA befreundet sein will, muß wohl internationales Recht brechen!


P.S.:
Andere Nachricht vom gleichen Tag:

Während die USA und Europa noch um TTIP ringen, haben sich zwölf Pazifikanrainer zur größten Freihandelszone der Welt zusammengeschlossen. Neben der USA gehören auch Kanada, Australien, Japan, Chile, u.A. zu diesem neuen Schwergewicht.

Ist das ein Zufall, oder wagt es die UN erst, nachdem die USA Fakten geschaffen hat, Kritik zu äußern?

zuletzt bearbeitet 05.02.2016 12:21 | nach oben springen


http://www.peter-scholl-latour-forum.de

.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Red Knight
Forum Statistiken
Das Forum hat 626 Themen und 1127 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen