Peter Scholl-Latour Forum
Mit aktuellen News des Tages.


#1

umzug

in Off Topic 18.02.2013 15:47
von DerGraf • 43 Beiträge

Hey zusammen,

zuerst einmal möchte ich sagen, dass ich das Forum echt super finde. Es wurde mir von einem Freund empfohlen und seit dem bin ich fast täglich online. Habe hier außerdem schon viele Tipps bekommen, die mir sehr weiter geholfen haben. Jedoch habe ich eine Frage, habt ihr zufällig Erfahrungen mit Umzügen? Also wir ziehen demnächst nach Berlin in ein Fertighaus. Als erstes wusste ich noch nicht einmal richtig was ein Fertighaus ist und worauf man da alles achten muss. Dann habe ich mich hier fertighäuser.de/haeuser/2/einfamilienhaus-me-1100 informiert. Jetzt weiß ich z.B. das ein Fertighaus viel billiger ist :D So und jetzt noch einmal zu meiner Frage: Habt ihr Erfahrungen mit Umzügen? Ist es schwer sich einen neuen Freundeskreis auf zu bauen? Und kann man sich schnell in die neue Arbeitsstelle einarbeiten? Mache mir da echt so einige Gedanken.. Würde mich über Erfahrungen wirklich sehr freuen!

Liebe Grüße und vielen Danke :)

zuletzt bearbeitet 12.08.2013 00:42 | nach oben springen

#2

RE: umzug

in Off Topic 18.02.2013 15:48
von DerGraf • 43 Beiträge

Freue mich vor allem über schnelle Antworten :)

nach oben springen

#3

RE: umzug

in Off Topic 24.02.2013 00:15
von Bazi • 99 Beiträge

Lieber Graf,
Ich bin in 45 Jahren mind. 9 mal umgezogen, stelle aber fest, dass es mit zunehmendem Alter immer schwerer wird, gleichaltrige Menschen mit ähnlichen Interessen zu finden. Wer Familie hat, hat meist weniger Energie, die er in neue Freundschaften steckt. Auch ist das Berufsleben nicht mit der Schule zu vergleichen. Schüler suchen Freunde. Auf Arbeit schätzt man auch einen gewissen „Sicherheitsabstand“ zu Arbeitskollegen. Schließlich will man mit Streitigkeiten unter Freunden nicht seinen Arbeitsplatz gefährden. Also alles eine Frage des Alters, des Berufes und dem Charakter der Leute der Region, in die man zieht. Da halte ich die Berliner aber für ein recht aufgeschlossenes Völkchen. Allerdings hätte ich in großen Städten Sorge in irgendeiner langweiligen Vorstadt bzw. Schlafstadt zu versacken. Dann lebt man weder in der Stadt, noch auf dem Land. Aber beurteile dein Wohnumfeld niemals vor dem ersten Sommer! Bei Regen sind fremde Städte immer besonders grau.
Ein neues Umfeld ist allerdings auch enorm anregend! Man wird (solange alles neu ist) merklich wacher und offener. Diese Energie sollte man dann auch zum Einleben nutzen. Wenn man seine Freizeit dann doch wider mit den alten Freunden, in der alten Heimat verbringt, kommt man nie woanders an. Hingegen kann man ruhig Gewohnheiten aus seiner alten Heimat beibehalten. Diese machen einen in der Fremde eher interessanter, als fremder. In Friesland nannte man mich „Bazi“, in Bayern „Friese“, aber ich fühlte mich mit beiden Spitznamen angenommen.
Vorher weiß man nie wie man ankommt: gestern Platzhirsch, morgen Freak, oder umgekehrt.
Da sind Vereine immer ein gutes Mittel, um in der Fremde gleich-interessierte Menschen kennen zu lernen, die einen nicht gleich beim Chef anschwärzen, wenn man in seiner Freizeit mal „Dummheiten“ macht.
In erster Linie kommt es aber auf dich selbst an, Arschkriecher und Blender kommen oft gut an, aber werden nirgendwo echte Freunde finden. Bleibe Dir treu und sei dennoch offen. Du wirst Dich wundern wie viel Lebensqualität es bringt Fremde Leute anzuquatschen, oder von „Berliner Schnauzen“ vollkommen Zweckfrei angequatscht zu werden.


„Stufen“ von Hermann Hesse

Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andere, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft zu leben.
Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.
Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegensenden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden...
Wohlan denn Herz, nimm Abschied und gesunde!

nach oben springen

#4

RE: umzug

in Off Topic 08.08.2013 15:35
von DerGraf • 43 Beiträge

Also deine Antwort hat mir sehr gefallen und weiter geholfen.
Ich kann es mir nicht verkneifen, aber an deinem Schreibstil kann man ableisten, dass du evtl. schon mal selbst etwas geschrieben hast in Form eines Buches? :o

nach oben springen


http://www.peter-scholl-latour-forum.de

.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Red Knight
Forum Statistiken
Das Forum hat 626 Themen und 1127 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen