Peter Scholl-Latour Forum
Mit aktuellen News des Tages.


#1

Israel: Militärschlag gegen Iran warscheinlich

in Tägliche News 05.11.2011 16:17
von Bazi • 99 Beiträge

Ein Militärschlag Israels (und anderer Staaten !!!) gegen das iranische Atomprogramm wird nach Einschätzung des Friedens-Nobelpreis-Trägers und derzeitigem israelischen Präsidenten Shimon Peres immer wahrscheinlicher. Zugleich betonte er, dass die Welt gegenüber Israel in der Pflicht sei, die iranischen Bestrebungen zur Atombombe zu stoppen.
"Die Geheimdienste aller Länder wissen, dass die Zeit abläuft und warnen ihre Führer" (sda/dpa), zitierte die Zeitung «Haaretz» am Samstag aus einem Fernsehinterview mit dem israelischen Präsidenten. Iran könne schon in 6 Monaten eine Atombombe haben.
Im Westen vermutet man ja schon lange, dass der Iran, unter dem Deckmantel eines zivilen Atomprogramms, auch die Atombombe entwickelt. Der Iran bestritt dieses stets und drohte für den Fall eines Angriffs auf ihn, mit einer "apokalyptischen" Antwort.
Peres betonte, die Welt sei nun gegenüber Israel in der Pflicht, die iranischen Atombestrebungen zu stoppen. "In der noch verbleibenden Zeit müssen wir die anderen Staaten der Welt zum Handeln drängen und ihnen sagen, dass es nun Zeit ist, die uns gegebenen Versprechen einzulösen, ihre Pflicht entweder durch harsche Sanktionen oder durch militärisches Handeln zu erfüllen"(sda/dpa), betonte Peres.
Na, dass kan ja heiter werden!
Frau Merkel sagte ja schon letzte Woche, dass wir wegen der "Angriffsgefahr auf Israel" nicht in Libyen eingreifen. Das dieser Angriff eine Antwort auf einen israelischen Erstschlag sein könnte, war wegen israelicher Ankündigungen zum iranischen Atomprogramm auch schon klar. Aber wird es nun, wo die Amerikaner aus Irak und die Europäer aus Libyen zurückkommen, heiß? In Syrien nehmen die Spannungen auch nicht ab, und was ein solcher Konflikt, zum jetzigen Zeizpunkt, auf die "Staatsneugründungen" in Nordafrika bedeuten würde wage ich auch nicht zu beschwöhren. Vorausgesetzt, dass Diktaturen von innerer Unruhe mit externer Provokation ablenken, schreit es auch in allen Staaten Arabiens schon lange nach Krieg!

zuletzt bearbeitet 05.11.2011 16:47 | nach oben springen

#2

RE: Israel: Militärschlag gegen Iran warscheinlich

in Tägliche News 11.01.2012 23:46
von Bazi • 99 Beiträge

Ich kann mir ja nicht vorstellen, dass man mit Attentaten auf iranische Wissenschaftler das Bombardement der Atommeiler von Isfahan "überflüssig" macht! Aber dieses Attentat zeigt wie angespannt die Lage im Nahen-Osten ist - so dass man vor solch offensichtlichen Aktionen nicht zurück schreckt.
Also noch maximal 3,5 Monate bis zum nächsten Weltkrieg?

zuletzt bearbeitet 11.01.2012 23:50 | nach oben springen

#3

RE: Israel: Militärschlag gegen Iran warscheinlich

in Tägliche News 12.01.2012 22:35
von Bullway • 771 Beiträge

Naja, manche sagen: Besser ein versteckter Krieg der Dienste, als ein offener Krieg der Armeen. Kann man sehen wie man will. Die hohe Wissenschaftlersterblichkeit im Iran ist schon länger zu beobachten... .
Ich glaube beide Varianten der Auseinandersetzung machen mich nicht sonderlich happy.


___________________________________________________________

Wissen ist Macht aber nichts zu wissen macht für die Meisten nichts.

nach oben springen

#4

RE: Israel: Militärschlag gegen Iran warscheinlich

in Tägliche News 23.01.2012 23:11
von Bazi • 99 Beiträge

Sieht leider nicht nur nach einem "Krieg der Geheimdienste" aus:
Ab heute haben die Amerikaner also wieder einen Flugzeugträger im Golf von Persien (und einen davor). Zudem zahlreiche Atom-U-Boote, Schlachtschiffe (von USA, Frankreich u. GB) etc. Die Deutschen kreuzen ja schon länger vorm Jemen. Die Schlagstärke für einen Krieg soll damit aber noch nicht erreicht sein. Mit diesem Aufgebot soll, nach US-Angaben, nur der Zugang zum Golf frei gehalten werden. Der Iran drohte ja bereits damit die bis zu 55 km schmale Meerenge zu sperren. Dieses ließe sich wohl am ehesten mit Mienen bewerkstelligen. Wievielte Minensucher allerdings aufmarschiert sind wurde nicht berichtet. Vor Israel liegen bereits 2 US-Schiffe mit Raketenabwehrsystemen.
Zu Bedenken ist:
Bisher hat man noch nie soviel Militär aufgefahren, wenn man anschließend keinen Krieg führen wollte.
Bei den Wahlen in Ägypten sind eigentlich nur Moslembrüder und Salafisten (konservativer Dervisch-Orden) gewählt worden. In den Nachrichten bedauern sie die Frauen, die dafür Revolution geführt haben, um nun schlimmer als zuvor diskrimminiert zu werden (wie überraschend). Kein einziger Kommentar zu ihrer Haltung zu Israel oder der Irak-Atom-Frage. Auch Syrien wird kein Kriegsende abwarten, um dann vom Westen ein neues System verordnet zu bekommen. Und das Dümmste ist, dass es dieses mal kaum eine Möglichkeit für Deutschland gibt, sich herauszuhalten, wenn die USA (bzw. der Iran od. Israel) loslegen. Ich hoffe bloß, dass ich ein Schwarz-Seher bin, denn sonst erwartet uns diesmal etwas, das wir nicht mit einem Irak- od. Libyen-Krieg vergleichen können (Erstrecht, wenn der Iran seine Atomwaffen vollendet bekommt).


PS: Aber laut den dt. Medien haben wir ja ein Nachrichtenloch (Zitat: Spiegel-Chef), dass man mit schmutziger Wäsche stopfen muß! Da kann man ja mal geschlossen übersehen, dass wir seit einem halben Jahr auf einen Weltkrieg zusteuern.

nach oben springen

#5

RE: Israel: Militärschlag gegen Iran warscheinlich

in Tägliche News 06.09.2012 23:52
von Bazi • 99 Beiträge

Nachtrag:
Zitiert aus Lars Schalls Übersetzung von Pepe Escobar, Jornalist der Asian Times. (siehe http://www.larsschall.com/2012/08/13/das...erruckte-turke/) vom 13.August 2012:

"Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu sagt, dass eine “endgültige Entscheidung” über einen Angriff auf das Atomprogramm des Iran in diesem Herbst unmittelbar bevorsteht, obwohl die USA bezweifeln, dass Teheran irgendwo in der Nähe einer “Ausbruchs”-Fähigkeit ist, und Jerusalem die nötigen Waffen und Logistik fehlen. In der Zwischenzeit hat der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan ähnlich unheilvolle Pläne, um ins syrische Kurdistan einzumarschieren – scheinbar blind für die fatalen Folgen seiner neo-osmanischen Visionen. ..."

zuletzt bearbeitet 06.09.2012 23:57 | nach oben springen


http://www.peter-scholl-latour-forum.de

.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Red Knight
Forum Statistiken
Das Forum hat 626 Themen und 1127 Beiträge.

Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen